Die Fehnkate – Regionale Neuheit auf dem Campingplatz Papenburg

Es ist die allererste Version einer neuen Produktionslinie überhaupt, die nun seit einigen Tagen am Poggenpoel-See auf dem Campingplatz Papenburg steht: Die Fehnkate mit der Produktnummer „2021/1/01“ ist das erste Kompaktmodul für Übernachtungen auf einem Campingplatz überhaupt. „Wir freuen uns riesig, dass wir mit der Firma Bröer Service einen Partner gefunden haben, der mit der Fehnkate eine passende Übernachtungsmöglichkeit vor allem für Radtouristen anbieten kann“, sagt Alexandra Weich von der LGS gGmbH, die für die Stadt Papenburg den Campingplatz betreibt. Die Platzleiterin zeigt sich gemeinsam mit Projektleiter Jürgen Brelage überzeugt, dass die neue Schlafgelegenheit nach Ende des Lockdowns rege genutzt wird. „Camping und Radtourismus sind die beiden großen Wachstumsmärkte im inländischen Tourismus“, sagt Brelage. „Mit der Fehnkate können wir diese beiden Trends miteinander verbinden.“

 

Auf gut 11 Quadratmetern, genauer gesagt auf 2,50 Meter Breite und 4,50 Meter Länge, können sich Gäste, die eine Rast für eine Nacht suchen, in der Fehnkate einmieten. Das kleine Häuschen ist mit zwei Betten und einer kleinen Küche ausgestattet. Sanitäranlagen hat sie indes nicht, dafür müssen die Gäste dann die Waschräume und WC-Anlage des Campingplatzes nutzen, die sich aber nur 40 Meter entfernt befindet. „Vor allem die Lage hier am See ist natürlich traumhaft schön“, sagt angesichts der Platzierung der Fehnkate auch Erfinder und Produzent Heino Bröer. Er hat sich das Konzept der robusten Hütte aus Cortenblech mit komfortablen Interieur gemeinsam mit seinem Kooperationspartner Jens Lakeberg überlegt. Mit der Idee sind die beiden Papenburger dann an den Campingplatz Papenburg herangetreten. „Wir waren sofort begeistert und haben dann eine Zusammenarbeit vereinbart. Besonders überzeugt haben uns dabei die Langlebigkeit der Hütten und die Tatsache, dass sie nur mit regionalen Partnern hergestellt werden“, sagt Brelage. Resultat dieser Kooperation ist die nun weltweit erste Fehnkate aus Stahl am Poggenpoel-See. „Auch wenn wir die Fehnkate natürlich im Moment noch nicht vermieten dürfen, gehen wir von einer großen Nachfrage aus“, sagt Alexandra Weich. Darum sind die beiden nächsten Fehnkaten auch schon in Produktion und werden im Juni an gleicher Stelle aufgebaut. Dann können auch Radfahr-Gruppen dort übernachten.

 

 

Jetzt Urlaub buchen